Wildkräuter im Mörser

Überblick über die Wildkräuter-Vitalkost

Ein wichtiges Ordnungsprinzip und ein toller Nährstoffspender für Körper und Geist

Die Wildkräuter-Vitalkost ist ein überragender Spender von Heilenergien und Nährstoffen, die in einer durchschnittlichen Ernährungsweise kaum noch vorkommen. Mit ihren überragenden Nahrungsmitteln kann jeder seinen Stoffwechsel und sein Immunsystem optimieren und das Auftreten von chronisch-degenerativen Krankheiten in Schach halten.

Die Wildkräuter bilden ein wichtiges Ordnungsprinzip für unsere Zellen und Organe. Mit ihren überragenden Nährstoffen können sie Oxidation und degenerativen Prozessen entgegenwirken. Das ist eine der besten Strategien, um das Auftreten von degenerativen Krankheiten und Herz-Kreislauf-Krankheiten, die sich heute wie eine Epidemie ausbreiten, zu verhindern. Auch der Alterungsprozess würde uns weniger zu schaffen machen, wenn es uns gelingen würde, die freien Radikalen durch den hohen Biophotonen-Gehalt der Wildkräuter zu neutralisieren.

Leben entsteht aus Leben

Für die Behandlung und Prävention von Diabetes, Krebs, Alzheimer-Demenz, Herz-Kreislauf- und neurologischen Krankheiten eröffnet uns die Wildkräuter-Vitalkost neue Behandlungsperspektiven. Die Verbindung der Wildkräuter-Vitalkost mit der reinigenden Kraft einer ayurvedischen Panchakarma-Kur kann unsere schlummernden Heilkräfte beleben. Die Wildkräuter unterstützen den Prozess der inneren Reinigung von Organen und Blutgefäßen und können Stoffwechsel und Immunsystem wieder ankurbeln.

Leben kommt aus dem Leben. Unsere industrielle Landwirtschaft tischt uns minderwertige Lebensmittel auf, die uns nicht gesund erhalten können. Die auf Chemie basierende Landwirtschaft zerstört die Humusschicht. Herbizide, Pestizide, Fungizide, Nitrat-Düngemittel, Gülle (vor allem im Bio-Bereich) sowie der Einsatz von überzüchteten Hybrid- und Genpflanzen vernichten wertvolle Nährstoffe in unserer Nahrung. Unser Körper wird nicht optimal genährt und die fehlenden Nährstoffe müssen wir in der Apotheke teuer einkaufen.

Findet kein gesundes, organisches Leben in der Humusschicht statt, werden auch unsere Zellen darunter leiden. Eine gesunde Humusschicht bildet nämlich die wichtigsten Nährstoffe für unseren Stoffwechsel. Werden die Lebewesen in der Humusschicht vernichtet, können diese Stoffe nicht mehr gebildet werden. Zum Glück kann die Wildkräuter-Vitalkost diese Lücke schließen.

Auf mineralienarmen Ackerböden kann das angebaute Getreide kaum Spurenelemente aufnehmen. Wie können die Pflanzen uns optimal ernähren, wenn die Humusschicht kaum mehr existiert und wertvolle Lebewesen wie Regenwürmer und Mikroorganismen nicht mehr in ihr vorkommen? Welchen Nutzen haben unsere Zellen von Vollkornbrot oder Müsli, wenn das Getreide nicht optimal mineralisiert ist? Selbst in der Bio-Branche kommen diese Nährstoff-Defizite vor.

Hier kann die Wildkräuter-Vitalkost große Hilfe leisten, wie sie in Dr. Switzers Heilkräftige Wildkräuter-Vitalkost-Rezepte geschildert wird. Bei den meisten der 180 Rezepte wird das therapeutische Prinzip eingehend erklärt. Diese Rezepte, viele auf Gourmet-Niveau, zeigen uns den Weg aus der Nährstoff-Falle. Die Rezepte lassen sich leicht zubereiten, man braucht lediglich ein paar Wildkräuter wie Brennnesseln, Löwenzahn oder Giersch. Mit der Wildkräuter-Vitalkost kann jeder seine Gesundheit optimieren, den Stoffwechsel und das Immunsystem stärken und sogar für gute Laune sorgen.

Optimieren Sie Ihren Blutdruck, verhindern Sie Blutzucker-Schwankungen und Entzündungen und senken Sie den Cholesterinspiegel mithilfe der Wildkräuter-Cocktails!Wildkräuter-Smoothie

Um den Blutdruck zu stabilisieren und den Cholesterinspiegel zu senken, muss das Blut zuerst von seinen angesammelten Toxinen befreit werden. Die dafür wichtigsten Nährstoffe findet man in den heimischen Wildkräutern: grünes Chlorophyll, Bitterstoffe, Biophotonen-Lichtmoleküle und sekundäre Pflanzenstoffe säubern das Blut und lassen es schneller fließen. Viele Patienten waren überrascht, wie schnell sich Cholesterinspiegel und Blutdruck normalisiert haben. Auch die Mikrozirkulation kann von den Wildkräutern profitieren. Die empfohlene therapeutische Dosierung liegt bei ca. einem halben bis einem Liter Wildkräuter-Früchte-Cocktail täglich.

Heute sterben ca. 50 Prozent aller Menschen an Herz-Kreislauf-Krankheiten. Eine Optimierung der Mikrozirkulation und eine Reinigung des Blutes könnten diese Gefahr eindämmen. Selbst Ablagerungen an den Gefäßen können sich mit dem richtigen Nährstoffmix zurückbilden. Sauberes Blut würde auch das Entzündungspotenzial im Körper senken.

Depressionen und Burn-out oder die Leichtigkeit des Seins?

Viele Patienten konnten mithilfe der Wildkräuter-Vitalkost die Abhängigkeit von Antidepressiva und Schlafmitteln reduzieren bzw. eliminieren. Depressionen, Angstzustände und Schlafstörungen bildeten sich oft von alleine zurück. Das braucht zwar seine Zeit, aber mit etwas Beharrlichkeit kann jeder sein Seelenleben wieder in Ordnung bringen. Mithilfe einer Ayurveda-Panchakarma-Wildkräuter-Kur kann der Prozess beschleunigt werden. Eine solche therapeutische Vorgehensweise sollte aber nur unter Aufsicht eines kompetenten Arztes unternommen werden.

Die Wildkräuter-Cocktails liefern vor allem massenweise Biophotonen, die in der Lage sind, die bioelektrische Aktivität und Zellatmung in den Zellen zu beleben. Die bioelektrische Aktivität des Nervensystems wird durch die Biophotonen stimuliert, eine wichtige Voraussetzung, um Depressionen und Angstzustände zu behandeln. Hier hilft auch die Zufuhr von organischen Mineralien und Spurenelementen: sie sorgen für den Aufbau einer optimalen elektrischen Spannung in den Zellen.

Fazit aus zehn Jahren Erfahrung mit der Wildkräuter-Vitalkost: diese Ernährungsweise kann uns glücklicher und gelassener machen. Die Leichtigkeit des Seins ist nicht nur eine Frage der inneren Einstellung, sondern hängt vor allem auch von der Biochemie unseres Gehirns und unserer Nervenzellen ab.

Der Magen-Darm-Trakt kann mithilfe der Wildkräuter-Vitalkost optimiert werden!

Laut Ayurveda entstehen viele Krankheiten aus dem Milieu eines verklebten und verschlackten Darms. Bei vielen Menschen sieht der Darm fast wie ein Komposthaufen aus. Um das Darmmilieu wieder in Ordnung zu bringen, können eine ayurvedische Entschlackungskur und die Wildkräuter-Cocktails helfen. Die Ballaststoffe aus den Wildkräutern können wie ein Besen auf die Darmwände wirken und die Darmflora wieder aufbauen. Der Fluss der Verdauungssäfte aus Bauchspeicheldrüse und Gallenblase wird durch die Bitterstoffe der Wildkräuter angekurbelt. Säuren und Toxine können durch die Wildkräuter gebunden und neutralisiert werden. Das Wildgrün kann die „Löcher" in der Darmflora reparieren und somit den Durchtritt von Toxinen aus dem Darm direkt in den Blutkreislauf verhindern.

Die Wildkräuter-Vitalkost kann sogar Phlegmatiker zu Sportlern machen!

Die Wildkräuter-Vitalkost kann einen enormen inneren Bewegungsdrang auslösen. Das Bedürfnis, sich zu bewegen, wird durch den überragenden Nährstoffgehalt immer ausgeprägter. Durch die Zufuhr der Biophotonen werden die Zellen anfangen zu tanzen. Wir werden diese lebendigen Energien spüren und vermehrt nach Bewegungsmöglichkeiten suchen. Den ganzen Tag vor dem Computer zu hocken wird immer schwieriger.

Mein tägliches Sportprogramm umfasst Yoga, Jogging, Schwimmen im See (auch im Winter), Radfahren und Ski-Langlauf. Täglicher Aufwand: ca. zwei Stunden, am Wochenende kann es mehr werden. Das sieht nach viel Zeit aus, aber durch die Wildkräuter-Vitalkost und die organischen Mikromineralien braucht man in der Regel weniger Schlaf. Man kommt leichter aus dem Bett und kann sofort aktiv werden. Kaffee als Aufwachmittel wird man nicht mehr brauchen.

Die Wildkräuter-Vitalkost ist eine enorme Bereicherung für alle Yoga-Praktizierenden. Die Beweglichkeit und Flexibilität des Körpers werden deutlich verbessert. Die Yoga-Stellungen beleben die Durchblutung und helfen somit, die Nährstoffe aus den Wildkräutern in die Zellen zu befördern.

Fast jeder leidet heute unter starken Essgelüsten

Wegen der fehlenden organischen Spurenelemente in unserem Essen leidet fast jeder unter Gelüsten auf Kohlenhydrate, Süßigkeiten, Schokolade, Alkohol und Nikotin. Durch die Einnahme der Wildkräuter-Vitalkost und der Phyto Mikromineralien-Ur-Essenz kann man diese Gelüste deutlich reduzieren und das Gewicht optimieren. Durch die Wildkräuter-Vitalkost erleben viele Menschen mehr innere Zufriedenheit und können auf Aufputschmittel verzichten.

Der Brennnessel-Cocktail als optimale Beikost für Säuglinge und Kleinkinder

Kinder und Säuglinge lieben den milden Geschmack des Brennnessel-Früchte-Cocktails. Laut dem Münchner Kinderarzt Dr. Joachim Thiele eignet sich der Cocktail optimal als Beikost für Säuglinge. Hier kann Getreidebrei oder Flaschennahrung nicht mithalten. Im Nährstoffgehalt sind die Wildkräuter-Cocktails kaum steigerungsfähig. Pasteurisierte Flaschenkost aus der Industrieproduktion kann hier nicht mithalten. Wie kann Grießbrei ein Kind optimal ernähren, wenn der Getreideanbau durch die Verwendung von Düngemitteln auf ausgelaugten Ackerböden massiv forciert wird? In allen Getreidesorten fehlen Chlorophyll, vollständiges Eiweiß, organische Spurenelemente, Enzyme und Biophotonen. Damit entstehen große Lücken bei der Ernährung eines Kindes.

Können Bio-Produkte mit den heimischen Wildkräutern konkurrieren?

Selbst Bio-Produkte können mit dem Nährstoffgehalt der heimischen Wildpflanzen kaum mithalten: lange Transportwege und Lagerung, überzüchtete Hybrid-Pflanzen, ausgelaugte Ackerböden, unreif geerntete Früchte und Düngemittel aus Gülle können den Nährstoffgehalt von Bio-Gemüse und -Obst dezimieren. Vor allem Vegetarier leiden unter diesem Nährstoffmangel. Aber die Mängel können durch die Wildkräuter-Cocktails und die organischen Mikromineralien wieder ausgeglichen werden. So können der Stoffwechsel und das Immunsystem belebt und die Gelüste nach Süßigkeiten und Aufputschmitteln reduziert werden.

Die Wildkräuter-Vitalkost gibt Senioren eine neue Lebensperspektive

Vor etwa acht Jahren litt mein Vater unter einer Reihe von gesundheitlichen Problemen: beginnende Demenz mit Wortfindungsschwierigkeiten, zerebrale Durchblutungsstörung mit Sehverlust, ausgeprägte Herzbeschwerden, Inkontinenz aufgrund einer Prostata-Vergrößerung und Polyarthritis. Durch Muskelschwund am linken Bein konnte er kaum noch laufen und fiel wegen auftretenden zerebralen Durchblutungsstörungen immer wieder auf die Nase.

Er dachte, das Ende sei nahe, und wollte deswegen in ein Pflegeheim gehen. Für seinen Sohn kam das nicht infrage. Als Therapie bekam er eine Ayurveda-Panchakarma-Rosskur mit Öl-Anwendungen, Darmreinigung, amerikanischer Chiropraktik und Heilfasten mit Wildkräuter-Cocktails verordnet. Ergebnis: er konnte wieder klar sehen und denken, seine Herzbeschwerden bildeten sich zurück und die Gelenke taten nicht mehr weh.

Acht Jahre später geht es ihm bestens, er ist jetzt 85 Jahre alt. Sein Körper ist völlig schmerz- und beschwerdefrei, er hat genug Energie, um sein Haus und seinen Garten in Schuss zu halten. Täglich erntet er Brennnesseln für seine Cocktails. Jährlich unternimmt er eine Ayurveda-Panchakarma-Kur. Er wandert regelmäßig mit seinem Wanderclub in den Bergen von Oregon und besucht dreimal wöchentlich einen Fitness-Club. Auf Medikamente ist er nicht angewiesen, nur gelegentlich braucht er ein homöopathisches Arzneimittel.

Neulich erzählte er, wie überragend er sich durch die Wildkräuter-Vitalkost fühlt. Früher wirkte er oft niedergeschlagen, heute ist er das glatte Gegenteil. Täglich trinkt er einen halben Liter Brennnessel-Cocktail und verzehrt verschiedene Vitalkost-Gerichte auf Gourmet-Niveau. In seinem Garten wachsen 15 verschiedene Obstbäume sowie unzählige Wildkräuter.

Biophotonen können die Biochemie unser Gehirns beleben

Wie kann man sein geistiges Potenzial ausnutzen, wenn die Biochemie des Gehirns nicht optimal funktioniert? Wie kann man die Leichtigkeit des Seins erfahren, wenn die Biophotonen in der Nahrung nicht mehr vorkommen? Was nützt eine Yoga-Meditation, wenn das bioelektrische Potenzial des Gehirns nicht mehr vorhanden ist?

Das Nervensystem ist auf die Biophotonen angewiesen, um „Glücksmoleküle" erzeugen zu können. Erst dann kann die Meditation zu einer Erleuchtungsreise werden. Durch die Biophotonen können wir leichter in die Transzendenz eintauchen und in den Genuss von Glückseligkeit und innerer Klarheit kommen. Diese Erfahrung von ruhevoller Wachheit und Bewusstseinserweiterung ist für den Geist faszinierend und zieht die Aufmerksamkeit nach innen. Wir ruhen dann in uns und laden unsere innere Batterie mit Energie auf. Stressblockaden lösen sich auf. Die tägliche Praxis der Transzendentalen Meditation in Verbindung mit der Wildkräuter-Vitalkost kann unseren Horizont erweitern und uns helfen, mehr von unserem geistigen Potenzial zu entfalten.

Interessant ist die Tatsache, dass viele fortgeschrittene Yogis im Himalaya von frischen Wildkräutern und Früchten gelebt haben. Laut Ayurveda gelangt der Mensch durch ein Mantra (Meditation), Wildkräuter und Edelsteine zur Erleuchtung. Erleuchtung kann man gleichsetzen mit der Entfaltung des vollen geistigen Potenzials.

Synergien zwischen der Wildkräuter-Vitalkost und YogaMeditation bei Sonnenuntergang

Bringen wir Yoga, Meditation und die Wildkräuter-Vitalkost zusammen, können tolle Synergie-Effekte entstehen. Aus einem dichten, verschlackten und trägen Körper kann ein leichter und lichter Körper entstehen. Die Leichtigkeit des Seins wird zunehmend erfahrbar. Das gesteigerte Bedürfnis, sich zu bewegen, wird die Yoga-Praxis bereichern. Der Körper wird flexibler und gelenkiger, der Atem tiefer und die Wahrnehmung feiner.

Ein wahrer Yogi braucht keinen Wein oder Stimulanzien, um Heiterkeit oder innere Glückseligkeit zu erfahren. Durch eine gut funktionierende Physiologie und Biochemie können wir unsere eigenen Glücksmoleküle erzeugen. Das Glück liegt in uns und kann nicht gekauft oder konsumiert werden. Mithilfe der Wildkräuter-Vitalkost und Yoga kann Glückseligkeit aus unserem eigenen Selbst und unserer inneren Mitte entstehen.

„Dr. Switzers Heilkräftige Wildkräuter-Vitalkost-Rezepte"

Aus Wildkräutern, Sprossen, Früchten, ayurvedischen Gewürzen und probiotischen Zutaten können herrliche Gerichte auf Gourmet-Niveau entstehen. Die Nahrungsmittel werden so zubereitet, damit auch "Vata"-Typen, die oft an Verdauungsproblemen leiden, mit den Gerichten sehr gut klarkommen. Diese Menschen haben oft Probleme mit der Verträglichkeit von Rohkost.

Die Wildkräuter-Vitalkost-Rezepte bieten Hilfe auch für Patienten, die unter schweren degenerativen Krankheiten wie Krebs und Herz-Kreislauf-Krankheiten leiden. Die Ernährungsprinzipien von 180 Vitalkost-Gerichten werden in „Dr. Switzers Heilkräftige Wildkräuter-Vitalkost-Rezepte" eingehend erklärt, damit man sie auch therapeutisch einsetzen kann.

Informationen über die Transzendentale Meditation, eine leichte und sehr wirksame ayurvedische Meditationstechnik, erhält man von Herrn Norbert Wobbe unter: www.ayurveda-seminare.de

Newsletter