Heilen mit Wildkräutern – ein kleines Wunder

JohnRalf1c.jpg

Dr. John Switzer (links) und Ralf Brosius zeigen in ihren Vorträgen, wie man sich einen gesunden Biophotonen-Cocktail mixen kann.

 

Starnberg -  „Eure Heilmittel sollen Eure Nahrungsmittel sein - und Eure Nahrung Eure Heilmittel." So heißt doch das Sprichwort von Hippokrates.

Der Starnberger Ralf Brosius hat sich dieses Zitat zu Herzen genommen und das scheinbar Unmögliche geschafft. Er besiegte den Krebs, der ihm vor drei Jahren diagnostiziert wurde. Dabei stand er vor der Wahl, sich entweder einer aggressiven Chemotherapie zu unterziehen oder sich mit rigoroser Ernährungsumstellung zu heilen.

Er entschied sich für die sanftere Methode und begann, sich größtenteils von Wildkräutern und Rohkost zu ernähren. Begleitet wurde er dabei von dem Feldafinger Arzt Dr. John Switzer, der mit ihm zusammen einen Ernährungsplan aufgestellt hatte. Dabei war die Hauptaufgabe, seinen Darm zu entgiften und den Körper zu reinigen.

Ein wichtiger Bestandteil dieser Therapie wurden die sogenannten „grünen Biophotonen-Cocktails", die er sich zur Anregung des Stoffwechsels täglich selbst gemixt hat. Dieser Cocktail enthält eine Fülle an wichtigen Nährstoffen wie Chlorophyll, Bitterstoffe, Vitamine und jede Menge Mineralien und Spurenelemente. Einen Großteil dieses gesunden Drinks machen grüne Blattgemüse aus wie zum Beispiel Spinat, Grünkohl oder Mangold, je nach Jahreszeit. Ralph Brosius’ Ernährung besteht heute zum größten Teil aus Rohkost und er fühlt sich fit wie nie zuvor.

Und da er damit selbst so viel Erfolg hatte, möchte er sein Wissen nun auch an andere weitergeben. Daraus entstand die Idee, zusammen mit dem ayurvedischen Ernährungsspezialisten Dr. Switzer regelmäßig Vorträge über Ernährungsmedizin durchzuführen, in denen er auch seine Biophotonen-Getränke zeigt.

 

  • Startseite

Newsletter