Organische Spurenelemente und das Hormonsystem

Wissenschaftliche Studien konnten belegen, dass sich die Lebenserwartung von Tieren durch die Einnahme seltener organischer Spurenelemente verlängert. Der amerikanische Tierarzt Dr. Joel Wallach zeigte durch Experimente mit Mäusen, dass Spurenelemente wie Iridium und Europium die Lebenserwartung der Tiere verdoppeln können (Rare Earths - Forbidden Cures, Wallach and Ma Lan, Wellness Publication, 7th edition, 1994). Wahrscheinlich lässt sich dieses Ergebnis auch auf den Menschen übertragen.

Einige organische Spurenelemente sind offensichtlich in der Lage, die Synthese von wichtigen Botenstoffen und Neurotransmittern im Nervensystem zu beleben. Dadurch wird das Denken klarer und fokussierter. Eine Studie von Abram Hoffer hat gezeigt, dass die Gabe von Vitaminen und Mineralien die Intelligenzquote von Kindern von 111 auf 120 IQ-Punkte steigern konnte (Nutrition Health Review, 1989). Die Kinder handelten intelligenter und wurden in der Schule beim Lernen erfolgreicher.

Der menschliche Körper ist aus sechs Hauptmineralien aufgebaut: Kalzium, Natrium, Phosphor, Magnesium, Kohlenstoff und Chlor. Diese Mineralien verrichten die Hauptaufgaben im menschlichen Stoffwechsel. Aber es gibt noch mehr als 70+  Spurenelemente, die auch wichtige Aufgaben erfüllen. Selbst Spurenelemente wie Aluminium und Arsen werden in kleinen Mengen gebraucht, vorausgesetzt, sie kommen in einer organischen Form vor. Anorganisches Aluminium wirkt hingegen giftig: es kommt aus Kochtöpfen, Bierdosen und Deo-Sprayflaschen und wird in Verbindung mit der Alzheimer-Krankheit gebracht.

Organische Spurenelemente können degenerative Krankheiten verhindern: Vanadium und Chrom senken das Diabetes-Risiko, Selen verhindert Krebs, Zink schützt vor Makula-Degeneration, einer Augenerkrankung, die zur Erblindung führen kann. Kupfer verhindert die Entstehung von Aneurismen (Gefäßausbuchtungen), die innere Blutungen verursachen können. Kobalt, neben Eisen, ist wichtig für die Blutbildung, Germanium stärkt das Immunsystem, und Bor ist für den Knochenaufbau unerlässlich.

Der Wissenschaftler Dr. Henry Alfred Schroeder von Dartmouth Medical School in den USA (Anti-Aging Manual, Third Edition 2003) konnte belegen, wie Spurenelemente die Hormondrüsen von Tieren zu einer verstärkten Tätigkeit anregen. Die Drüsen nahmen dadurch mehr Mineralien auf, was zu einer verstärkten Hormonproduktion führte. Die Tiere wirkten vitaler und zeigten bessere Leistungen in allen Lebensbereichen. Eine optimale Hormonproduktion ist eine wichtige Voraussetzung um länger jung zu bleiben. Anti-Aging fängt immer mit einer robusten Hormonproduktion an.

Junge Menschen besitzen die stärkste Hormonkraft, aber bereits mit 25 geht auch ihre Hormonproduktion langsam zurück. Ab 35 stehen viele Menschen mitten im Alterungsprozess. Die Tatsache, dass ca. 40 Prozent aller Männer unter sexuellen Störungen leiden und Viagra enorme Popularität genießt, spricht Bände.

Der richtige Nährstoff-Mix kann Hormonpräparate und Stimulanzien überflüssig machen. Hier wirken die grünen Cocktails und bioaktiven Mikromineralien hervorragend. In Fällen, in denen der Stoffwechsel stark angeschlagen ist, kann auch MikroSynergy Plus, ein Vitalstoffpräparat mit Vitaminen, Aminosäuren und Mineralien zusätzlich helfen. Damit lässt sich die hormonelle Eigenproduktion wieder ankurbeln. Selbst Schilddrüsen-Krankheiten können von den grünen, mineralisierten Cocktails profitieren.

Die meisten Hormone werden durch den Hypothalamus, einer Drüse im Gehirn, gesteuert. Um diese und andere Drüsen mit Nährstoffen zu versorgen, sollte man die Rolle der Gelatine nicht vergessen. Laut Edgar Cayce können die Drüsen mehr Mineralien aufnehmen, wenn man gleichzeitig Gelatine einnimmt. Kleine Mengen Gelatine plus organische Spurenelemente ist das Geheimnis einer optimalen Hormon-Produktion. Wenn Sie täglich einen grünen Cocktail mit organischen Mikromineralien und gelegentlich eine Götterspeise mit Gelatine essen, werden Ihre Hormone und Ihr Stoffwechsel optimal mit Nährstoffen versorgt.

Die Studien von Dr. George Bonadio und Dr. Henry Schroeder mit über 1000 menschlichen Probanden und 1300 Mäusen konnten zeigen, wie seltene organische Spurenelemente das Hormonsystem beleben. Durch die Gabe von Spurenelementen ließ sich eine erhöhte Konzentration an Mineralien in den Hormondrüsen feststellen. Damit konnten die Drüsen ihre Stoffwechselkraft und Hormonleistung erhöhen. Die Hormonproduktion der Tiere stieg um ca. 300 Prozent, d.h. sie waren in der Lage, die dreifache Menge an Hormonen zu bilden.

Stellen Sie sich vor, Ihr Körper wäre in der Lage, die Hormonproduktion um das Dreifache zu erhöhen. Das würde wie ein Jungbrunnen wirken. Warum sollte nur die Jugend in den Genuss von Hormonen kommen? Auch Erwachsene über 40 Jahren können von mehr hormoneller Kraft profitieren. Viele berichten dann von einem glücklicheren Liebesleben und fühlen sich wie neu verliebt in ihre(n) Partner(in). Warum also Hormontabletten schlucken, wenn man die hormonelle Eigenproduktion selbst ankurbeln kann? Hormontabletten sind allein wegen des erhöhten Krebsrisikos höchst bedenklich.

Mehr Hormonkraft belebt nicht nur den Stoffwechsel und das Liebesleben, sie stärkt auch den Geist. Eigenschaften wie Intelligenz, Klarheit, Wachheit, Glück, Zufriedenheit und Intuition sind mentale Attribute, die auch hormongesteuert werden. Ein wunderbarer Zustand von innerem Wohlbefinden kann sich entfalten, wenn die Hormonproduktion auf hohem Niveau läuft. Ich bezeichne diesen Zustand als „beschwingtes Wohlbefinden”. Man wird freundlicher im Umgang mit seinen Mitmenschen und gelassener im Angesicht von Stress-Situationen.

Das Glück kann erst dann richtig in uns sprudeln wenn Hormone und Stoffwechsel stimmen. Ausreichend Ruhe und Schlaf, frische Luft, Sonne, eine positive Grundstimmung, spirituelle Praktiken wie Gebet und Meditation, regelmäßige Bewegung und eine optimale Ernährung sind wichtige Voraussetzungen, um diesen Zustand von Wohlbefinden zu aktivieren. Laut Ayurveda hängt die Erfahrung der Glückseligkeit von einer optimal funktionierenden Physiologie ab.

Die Hunzukuc, das robuste Bergvolk aus dem Hunza-Tal in Nordpakistan, waren immer als ein glückliches und zufriedenes Volk bekannt. Sie sangen und lachten bei jeder Gelegenheit, selbst bei Schwerstarbeit und harten klimatischen Bedingungen. Bis vor Kurzem waren sie die vitalsten und gesündesten Menschen auf unserem Planeten. Sie brauchten keine Polizei, kein Militär, keine Gerichte, Gefängnisse oder Geldmittel. Sie lebten in einem kleinen Shangri-La, einer Oase der Glückseligen. Viele Wissenschaftler sind dort hingepilgert, um nach ihren Geheimnissen zu forschen. Dann, vor 20 Jahren, fing man an, eine Straße in das Hochtal zu bauen. Sie ermöglichte den Import von billigen Lebensmitteln aus der Außenwelt. Die Importwaren waren weniger gut mineralisiert als ihre eigenen Nahrungsmittel. Dadurch sind in den letzten Jahren Krankheiten entstanden, die die Hunzukuc früher nicht kannten.

 

Die Phyto Mikromineralien Ur-Essenz ist erhältlich bei der Firma Rocky Mountain Phyto Essentials