Können Mineralien toxisch sein?

Organische Mikromineralien, wie sie in Pflanzen vorkommen, sind niemals toxisch, sondern eine Lebensnotwendigkeit für Mensch und Tier. Von Pflanzen stammendes Aluminium z. B. kommt in vielen Lebensmitteln vor. Metallisches Aluminium, z. B. in Kochgeschirr und Bierdosen, ist durchaus schädlich für den Organismus und kann sich beispielsweise im Nervensystem ablagern. Viele Wissenschaftler sehen unter anderem metallisches Aluminium als eine Ursache der Alzheimer-Krankheit. Nicht metallisches, also organisch gebundes, aus Pflanzen stammendes Aluminium wird vom Körper benötigt. Ohne kleine Spuren von pflanzlichem Aluminium können wir nicht leben. Das Gleiche gilt für Arsen, Jod, Blei, Gold, Silber, Zinn, Merkur und viele andere mineralische Elemente. Der Körper braucht all diese Mineralien und Spurenelemente in winzig kleinen Mengen, vorausgesetzt, sie wurden vorher von Pflanzen verstoffwechselt.