Rohkost / Vitalkost Rezepte

Fuchsbandwurm: eine Gefahr?

Wie gefährlich ist der Fuchsbandwurm?

Wildkräuter, Pilze und Waldfrüchte werden zu Unrecht mit der Übertragung des Fuchsbandwurms in Verbindung gebracht, wie eine neue Studie belegt. Eine erhöhte Gefahr besteht dagegen durch nicht regelmäßig entwurmte Hunde als „Zwischenwirte". In Deutschland werden jährlich nur 13 bis 23 Neuerkrankungen pro Jahr registriert. Das Risiko, an einem Fuchsbandwurm zu erkranken, ist also sehr gering. Einen Sechser im Lotto zu machen ist viel einfacher.

Weiterlesen

Endlich Gesund Abnehmen!

Tricks zum Abnehmen

Mit ein paar Tricks kann jeder abnehmen. Ich habe hier eine Liste von Maßnahmen geschrieben, die sehr effektiv sind. Damit wird das Abnehmen unterstutzt.

1. Eine glutenfreie Ernährungsweise kann die Passagezeit im Darm erhöhen; deswegen sollte man konventionelles Brot und Pasta stark reduzieren oder ganz eliminieren. Glutenfreies Brot und meine Leinsamen-Sprossen Cracker wäre eine bessere Alternative. Rezepte für meine Leinsamn Cracker finden Sie in meinem Rezeptbuch "Dr. Switzers Heilkräftige Wildkräuter Vitalkost".

2. Reduzieren Sie Ihre Einnahme von Milchprodukten; kleine Mengen Bio-Butter wäre o.k.

3. Reismilch anstelle von normaler Milch wäre die bessere Wahl.

4. Zum Frühstuck wäre ein grüner Wildkräuter Cocktail (bis zu 1 Liter!) empfehlenswert,  siehe hier mein Rezept.

5. Empfehlensert wäre die tägliche Einnahme von 2 - 4 Esslöffel Mikromineralien, damit kann man die Gelüste nach Süßigkeiten, Schoko und Kohlenhydrate deutlich reduzieren

6. Nehmen Sie Ihre Hauptmahlzeit Abends ein. Durch die Einnahme eines grünen Cocktails und die Leinsamen-Sprossen Cracker ist es ohne weiteres möglich, das Mittagessen zu überspringen. Das rettet mich weil ich keine Zeit habe, eine Mahlzeit oder Brotzeit zu machen, ich bin nämlich jede Minute beschäftigt.

7. Täglich können 2 - 4 Kapseln Bio-Hepar, ein gefrier-getrockneter Leberextrakt, eingenohmen werden. Die Kapseln beleben den Leberstoffwechsel, reduzieren Gelüste und setzten viel Stoffwechselenergie frei. Diese Kapseln werden von Spitzensportlern mit großem Erfolg eingenommen.

8.Öfters kann eine Götterspeise aus Gelatine eingenohmen werden, siehe hier mein Rezeptbuch für entsprechende Rezepte. Damit wird das Darmmileau und die Aufnahme von Nährstoffen verbessert.

9.Täglich sollte eine Suppe gegessen werden, wie eine Miso-Wildkräuter Suppe (siehe mein Rezeptbuch).

10.Power-Lunch: großer Salat mit Kichererbsen, Avokado, Balsamico Essig, Tomaten, Rucula, Sprossen, etc. Auch ein Bohneneintopf (Bohnen vorher einweichen und ca. 1 Stunde kochen) ist kalorienarm und sehr sättigend, man fügt Wildkräuter als Suppengrün hinzu.

11. Früchte statt Süßigkeiten essen, v.a. Beeren und Bananen sind bei Gelüsten auf Süßigkeiten eine gute Alternative!

12. Statt Chips Popcorn essen! Die Popcorn abspritzen mit einer Spraydose gefüllt mit Tamari Sojasauce, und dann mit Nährhefeflocken darüber streuen.

13. Statt Wurst oder Fleisch geräucherter Bio-Lachs essen.


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg, mit der Wildkräuter-Vitalkost kann jeder sein optimales Gewicht erreichen, ein tolles Gefühl, endlich wieder leichtfüßig gehen zu können!

Copywright Dr. Switzer 2012

Süßkartoffel-Wildkräuter Suppe

Süßkartoffel-Wildkräuter Suppe

Diese Suppe ist nicht nur nährstoffhaltig, sie schmeckt auch fantastisch. Die Zubereitung klappt auch recht schnell.

Zutaten:

2 Süßkartoffeln, in Scheiben geschnitten

2 große Handvoll Brennnessel oder anderes grünes Blattgemüse wie Grünkohl

2 Esslöffel vegetarische Suppengewürz

3 Esslöffel Tahini Sesammus (Bioladen)

1 Teelöffel Pfeffer

1 kleine Scheibe Ingwer

Die Süßkartoffeln werden in 1 Liter Wasser mit den Gewürzen für ca. 10 Minuten gekocht, bitte nicht länger oder die Süßkartoffel werden zerkocht! So bald sie gar sind, in einen Standmixer mit den Brennnessel hinein geben. Alle Zutaten pürieren.

Ernährungsprinzip:

Süßkartoffeln enthalten viel mehr Nährstoffe als Kartoffeln, vor allem reichlich Beta Karotin. Die Brennnessel schmecken nicht nur hervorragend in diesem Rezept, sie sind eine wahre Nährstoffbombe! Keine andere grüne Pfanze enthält so viel Zink.

Tahini enthällt pro 100 gram ca. 1200 mg Kalzium und auch viel Zink.

Die Suppe macht satt und warm, ein perfektes Rezept für Menschen mit einer Vata Störung. Nahrung als Medizin.

Chocolate Delight

Wildkräuter Limo

Dieses Getränk ist unglaublich erfrischend, perfekt um Müdigkeit und Abgeschlagenheit zu vertreiben.

Folgende Zutaten werden gemixt:

Ein Standmixer 2/3 voll mit Wildkräutern (Brennnessel, Löwenzahn, Spitzwegerich, etc.) machen

Den Mixer dann 2/3 mit Wasser auffüllen

2 Teelöffel Stevia Konzentrat (Süßmittel)

1 ganze Zitrone klein schneiden und hinzufügen

2 Esslöffel Mikromineralien Ur-Essenz mit 70 + organischen Mineralien und Spurenelementen hinzu geben

Alle Zutaten pürieren und durch einen Sieb giessen!

Ernährungsprinzip:

Wildkräuter liefern unheimlich viele Nährstoffe wie Biophotonen, Enzyme, Chlorophyll, Vitamine und wertvolle Pflanzenstoffe. Durch die Gabe der Mikromineralien erhält der Körper praktische alle wichtigen, organischen Spurenelementen.

Stevia Konzentrat ersetzt Zucker und enthält praktische keine Kalorien.

Fazit: ein erfrischender Cocktail, kalorienarm, perfekt um den Stoffwechsel anzukurbeln und abzunehmen!

Wildkräuter-Limo

Dieses Getränk ist unglaublich erfrischend, perfekt, um Müdigkeit und Abgeschlagenheit zu vertreiben.

Folgende Zutaten werden gemixt:

Einen Standmixer zu zwei Dritteln mit Wildkräutern (Brennnesseln, Löwenzahn, Spitzwegerich etc.) füllen

Den Mixer dann zu zwei Dritteln mit Wasser auffüllen

2 Teelöffel Stevia-Konzentrat (Süßungsmittel)

1 ganze Zitrone klein schneiden und hinzufügen

2 Esslöffel Mikromineralien mit 70 + organischen Mineralien und Spurenelementen hinzugeben (siehe Bezugsquelle).

Alle Zutaten pürieren und durch ein Sieb gießen!

Ernährungsprinzip:

Wildkräuter liefern unheimlich viele Nährstoffe wie Biophotonen, Enzyme, Chlorophyll, Vitamine und wertvolle Pflanzenstoffe. Durch die Hinzugabe von Mikromineralien erhält der Körper praktisch alle wichtigen organischen Spurenelemente.

Stevia-Konzentrat ersetzt Zucker und enthält praktische keine Kalorien.

Fazit: ein erfrischender Cocktail, kalorienarm, perfekt, um den Stoffwechsel anzukurbeln und abzunehmen!

Natrliche Haarfarbe Cocktail

Viele Menschen machen sich Kummer wegen ihrer Haare. Vor allem graue Haare machen vielen zu schaffen. Gute Erfahrungen habe ich mit diesem Cocktail gemacht.

Den Standmixer mit Brennnesselblättern zwei Drittel voll machen.

Folgende Zutaten kommen hinzu:

3 Esslöffel Melasse (Zuckerrübensaft)

2 Esslöffel Mandelmus

2 Tassen Wasser

2 Esslöffel Mikromineralien

2 Esslöffel Lezithin-Granulat vom Reformhaus

1 Esslöffel Gelatine

1 Eigelb (nach Geschmack)

Alle Zutaten pürieren.

Ernährungsprinzip:

Können graue Haare ihre natürliche Haarfarbe wieder zurückgewinnen? In der Literatur gibt es viele Erfahrungsberichte von Menschen, die auf die Wirkung von Melasse-Zuckerrübensaft schwören. Einige konnten ihre grauen Haare wieder vertreiben.

Melasse enthält besonders viel Magnesium, Kupfer und den Vitamin-B-Komplex. Auch das Fell von Tieren kann durch die Gabe von Melasse profitieren.

Wegen ihrer heilkräftigen Wirkung auf die Haare sind Brennnesseln berühmt. Sie enthalten viel Zink, ein Mineral, welches neben Kupfer in Verbindung mit einer gesunden Haarfarbe gebracht wird.

Das Mandelmus enthält eine Reihe von wichtigen Fettsäuren (Omega 3), Lezithin und Vitamin E, die für den Aufbau der Haare auch wichtig sind. Mandeln enthalten viel Kalzium. Gelatine liefert Chondroitin- und Glucosaminsulfat, wichtige Bausteine für die Haare. Ein rohes Eigelb wurde früher von den Großmüttern empfohlen. Die 70+ organischen Mineralien und Spurenelemente neutralisieren Säuren, die zum Haarausfall führen können, und sorgen für den Aufbau von gesundem Haar.

Tahini-Miso-Sauce

Diese nährstoffhaltige Sauce schmeckt ausgezeichnet und kann überall eingesetzt werden. Ich esse sie gerne als Dip zu Selleriestangen.

¼ Tasse Wasser

2 Esslöffel Miso-Paste

3 Tasse Sesam-Tahin (Bioladen)

1 Teelöffel Zitronensaft

2 Esslöffel Petersilie, klein geschnitten

1 Esslöffel Nährhefeflocken (Bioladen)

Alle Zutaten pürieren und genießen!

Ernährungsprinzip:

Miso-Paste ist ein probiotisch fermentiertes Sojaprodukt, welches vom Darmtrakt leicht assimiliert wird. Miso ist ein Grundnahrungsmittel der Japaner und vielleicht einer der Gründe, warum die Japaner so langlebig sind. Tahin enthält, wie Miso, reichlich Eiweiß, wertvolle Fettsäuren und viel Zink und Kalzium. Die Hefeflocken sind ein guter Spender für B-Vitamine.

Glutenfreie Nahrungsmittel, Vitalkost & Rohkost

Hirse

Früher haben die Menschen mehr Hirsebrei als Brot gegessen. Brot wurde nur selten verzehrt. Auch heute sind die meisten Menschen in der dritten Welt Breiesser, ein Grund, warum sie viel weniger Probleme mit Übergewicht haben.

Hirse ist nicht nur glutenfrei, sie ist auch sehr gut bekömmlich und eine wertvolle Quelle für Kieselsäure und pflanzliches Eiweiß. Die Sättigung hält sehr lange an.

Weiterlesen

Maroni-Porridge

Beginnen Sie den Tag ohne Gluten, welches in Brot, Müsli und sogar Haferflocken reichlich vorkommt. Warum die Darmschleimhäute mit Gluten verkleben, wenn es etwas Leckeres wie die Esskastanien gibt? Anstelle von Müsli ist dieser Porridge sehr bekömmlich und wirkt auch basisch. Er enthält kein Gluten-Klebereiweiß und keine Phytinsäure, die in fast allen Getreidesorten zu finden ist. Der Porridge ist sehr nahrhaft und wird vom Darm besser assimiliert als Stärke aus Getreide. Die Sättigung hält wesentlich länger an – auch für Diabetiker ein tolles Gericht. Er kann auch als Nachtisch zubereitet werden, z.B. mit Himbeeren.

Vor allem die Wirkung der Esskastanie auf die Seele ist mir aufgefallen. Sie kann Trauer, Angst, Kummer und Verzweiflung auflösen. Sie gibt auch mentale Schubkraft und macht neugierig auf das Leben. Verbindet man die Esskastanien mit Brennnesseln, potenziert sich die Wirkung. Die Brennnesseln verleihen noch zusätzliche Standhaftigkeit und Lebensmut, selbst in schwierigen Situationen. Das wäre mein Rezept für Menschen, die unter seelischem Kummer und Sorgen leiden.

Frau Schaller von der Firma Naturgaben ist es zu verdanken, dass es heute ein Rohkost-Wildwuchs-Edelkastanienpulver auf dem Markt gibt. Aus diesem Pulver kann man eine Milch mixen oder einen Porridge aufkochen. Das Ganze wird dann mit etwas Mandelmus und Zimt veredelt.

Ein warmer Maroni-Porridge ist das Rezept für Menschen, die unter einer Vata-Störung mit innerer Unruhe, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Stress, Burn-out etc. leiden. Vor allem für Menschen, die unbedingt etwas Warmes im Bauch brauchen und die mit Rohkost nicht klarkommen, ist der Porridge eine große Hilfe. Weil man ihn nur kurz aufkocht (sobald sich die ersten Blasen bilden, wird er vom Herd genommen), kann kein Stärke-Kleister entstehen. Insofern erhält man quasi ein warmes Rohkost-Gericht, welches eine Fülle von Nährstoffen liefert, die durch Kochen nicht zerstört wurden.

Mein persönliches Frühstück sieht oft wie folgt aus: morgens eine grüne Limonade aus Ackerschachtelhalm, Zitronensaft und Stevia-Süßblattkonzentrat, gefolgt von Beeren gemischt mit einem Esskastanien-Porridge und Mandelmus. Dazu eine Handvoll Wildkräuter wie der Gundermann. Damit komme ich bis abends ohne Zwischenmahlzeit oder Mittagessen aus. Der Energiegewinn nach einer solchen Mahlzeit ist enorm.

Zutaten:

30 g Kastanien-Pulver

200 ml Reis- oder Mandelmilch (Drogeriemarkt oder Reformhaus)

1 Teelöffel Zimt

2 Esslöffel Mandelmus

einige Rosinen oder Kokos-Chips bzw. -raspel

Die beste (Rohkost-)Qualität beim Kastanien-Pulver erhält man von der Firma Naturgaben von wild wachsenden Kastanien aus den südlichen Alpen.

Kurz aufkochen, bis der Brei die ersten Blasen bildet, dann vom Feuer nehmen (Dauer ca. 3 Minuten). Nicht zu lange kochen, sonst kann Stärke-Kleister entstehen! Dazu Zimt, Mandelmus und Rosinen oder Kokos-Chips bzw. -raspel geben.

Wildkräuter-Variante:

2 Tassen Brennnesseln oder Melde können klein geschnitten und mitgekocht werden. Der weiße Gänsefuß hat einen sehr angenehmen, nussartigen Geschmack und schmeckt nicht bitter. Oder man gibt Brennnesselblätter dazu. Die Blätter können vorher auch zusammen mit der Reis- oder Mandelmilch püriert und kurz mitgekocht werden.

Ernährungsprinzip:

Kastanien oder Maroni enthalten eine Fülle an wichtigen Nährstoffen, ähnlich wie Nüsse. Der große Unterschied zu Mandeln, Haselnüssen und Co.: Statt bei 50 bis 70 Prozent liegt ihr Fettanteil nur bei ca. drei bis vier Prozent! Dadurch erhält man ein schmackhaftes Gericht mit nur wenigen Kalorien und trotzdem einer enormen Sättigung.

Kastanien beeinflussen auch den Blutzuckerspiegel kaum, sogar Diabetiker können sie essen.

Als Brei für Säuglinge ist der Maroni-Porridge besonders wertvoll, viel besser als die Einheitsbreie der Industrie.

Wilder Blaumohn-Dessert

Gibt es einen nährstoffhaltigen Nachtisch, den man mit Genuss und ohne Reue essen kann? Das folgende Rezept kann in zwei Minuten gemixt werden. Geschmacklich ist es ein Highlight. Dieser Nachtisch wirkt durch seinen hohen Nährstoffgehalt fast wie Medizin!

Zutaten:

80 g Blaumohnsamen, über Nacht eingeweicht

4 Esslöffel Cashewkerne

½ Teelöffel Vanille-Pulver

½ Tasse Rosinen

1 Bio-Eigelb

Saft einer Zitrone

1 Tasse klein geschnittene Blätter von Brennnessel, Amaranth, Gänsefuß oder anderen nicht bitteren Wildkräutern

½ Tasse Reismilch oder Mandelmilch

Alle Zutaten pürieren. Kann zusammen mit geschlagener Sahne und Beeren gegessen werden. Schmeckt auch hervorragend als Belag zu den Brennnessel-Pfannkuchen (siehe Rezeptbuch).

Ernährungsprinzip:

Blaumohn enthält 20 Prozent Eiweiß und viele hochwertige Nährstoffe wie organisches Kalzium und Zink. Wenn man die Samen über Nacht einweicht, werden die Enzym-Blocker in den Samen neutralisiert. Dadurch kann der Darm die Nährstoffe leichter aufnehmen.

Die Wildkräuter sind Spender von Biophotonen, Enzymen, sekundären Pflanzenstoffen, Bitterstoffen, Folsäure, Magnesium, Kalzium und Chlorophyll. Das rohe Eigelb ist eine zusätzliche Nährstoffbombe, die viel Lezithin, B-Vitamine, Omega-3-Fettsäuren, Vitamin D und Cholin enthält. Diese Nährstoffe kommen vor allem dem Nervensystem zugute. Da das Eigelb nicht erhitzt wird, oxidiert das Cholesterin nicht und kann die Hormonbildung unterstützen. Bei einem gekochten Eigelb ist das nicht der Fall. Deswegen haben die Großmütter früher ein rohes Eigelb empfohlen.

Bereits 50 g Mohnsamen enthalten 1000 mg Kalzium und decken somit den Tagesbedarf an diesem wichtigen Mineral, ohne dass man auf Milchprodukte zurückgreifen muss. Keine anderen Samen enthalten ähnlich viel Kalzium wie Mohnsamen. Sowohl die Rosinen als auch die grünen Blätter verfügen über viel organisches Eisen. Die Zitrone ist ein Spender von Vitamin C und Bioflavonoiden. Dieses Rezept ist eine gelungene Süßspeise, die fast alle benötigten Nährstoffe enthält. Ein Geschmackserlebnis ohne den Einsatz von Zucker!

Tipp:

Um die Enzym-Ausbeute weiter zu erhöhen, kann man die Mohnsamen ankeimen lassen (Dauer: 3 Tage).

Newsletter